Unsere Veranstaltungen zu den 9. ZUGVOGELTAGEN

Treffpunkt Sonnenaufgang im Wattenmeer:

Mit der MS „Jens Albrecht“ den Gänsen auf der Spur

 

Samstag, 14. Oktober 2017, 07:15 Uhr (Leinen los.)

 

Treffpunkt:   Start am Außenhafen Hooksiel,

                     Liegeplatz der MS „Jens Albrecht“

Dauer:    ca. 4 Stunden

Kosten:   Erwachsene 20,- €,  Kinder  (4 bis 14 Jahre): 11,- € 

               inkl. Frühstück an Bord

Zielgruppe: vogelbegeisterte Frühaufsteher und Nordseeliebhaber

Besonderheiten: Anmeldung bis zum 12.10.17 im Nationalpark-Haus Wangerland unter 04426-904700 oder nationalparkhaus@wangerland.de.

Sie erhalten eine Anmeldebestätigung und erwerben die Tickets am Veranstaltungstag an Bord der MS „Jens Albrecht“. Bitte eigene Ferngläser mitbringen; einige haben wir auch an Bord.

An- und Abfahrzeiten können sich tidebedingt ändern! Änderungen aufgrund von Wind und Wetter vorbehalten. Bitte an wetterangepasste Kleidung denken!

 

Kurztext: Die meisten wilden Gänse brüten in den Tundren Nordrusslands und Sibiriens und kommen zum Überwintern zu Tausenden zu uns nach Norddeutschland. Vor allem Nonnen- und Ringelgänse gehören bei uns im Winterhalbjahr zum Landschaftsbild. Tagsüber finden wir sie auf Wiesen und Feldern. Wo bleiben sie nachts? Wir werden mit der MS „Jens Albrecht“ früh morgens in See stechen und bei einem kleinen Frühstück an Bord nach den Gänsen Ausschau halten. Während des Törns erfahren die Teinehmer von den Vogelkundlern der WAU Faszinierendes über den Zug der gefiederten Freunde. Wir freuen uns auf eine stimmungsvolle und beeindruckende Abenteuer-Schiffstour und hoffen auf einen wunderschönen Sonnenaufgang über der herbstlichen Nordsee.

 

Veranstalter:  Nationalpark-Haus Wangerland

Wangerländer Seetouristik

Wissenschaftliche Arbeitsgemeinschaft für Natur- und Umweltschutz Jever e.V. (WAU)

 

Kategorie:

  • Exkursion mit dem Schiff

Aug‘ in Aug‘ mit sibirischen Zugvögeln

 

Montag 16. Oktober 2017, 09:30 Uhr

 

Treffpunkt:   Parkplätze am Rathaus, 26434 Hohenkirchen,

                         Helmsteder Straße 1

Dauer:   ca. 2,5 Stunden  

Kosten:  kostenfrei  (Spenden für die Vereinsarbeit der WAU willkommen)

Zielgruppe: alle vogelinteressierten Erwachsenen und Kinder ab 10 Jahren

Besonderheiten: Anmeldung bis 14.10.17 im Nationalpark-Haus unter 04426-904700 oder Mail an nationalparkhaus@wangerland.de; an festes Schuhwerk und witterungsangepasste Bekleidung denken. Es werden Fahrgemeinschaften gebildet. Wind und Wetter vorbehalten.

Die Wanderung führt z. T. über unwegsames/hügeliges Gelände und kann für gehbehinderte Menschen ungeeignet sein.

Kurztext:  Exkursion zur Vogelbeobachtung am Wangermeer

Auf diesem ca. 100 ha großen künstlichen Marschensee bei Hohenkirchen finden sich jedes Jahr zahlreiche Zugvögel aus den Tundren Russlands und dem hohen Norden Skandinaviens (Finnland, Schweden, Norwegen) ein, die typische Wattenmeer-Zugvögel sind. Vor allem Pfeif- und Tafelenten, Zwerg-säger und Blässgänse finden auf diesem Süßwassersee Rast- und Ruhemög-lichkeiten sowie Nahrung und lassen sich gut beobachten.

In Fahrgemeinschaften werden wir Punkte am Wangermeer anfahren und von dort zu Fuß günstige Punkte zur Beobachtung anlaufen. Die Exkursion wird von erfahrenen Vogelkundlern der WAU begleitet.

 

Veranstalter:  Wissenschaftliche Arbeitsgemeinschaft für Natur- und

                        Umweltschutz Jever e.V. (WAU)

 

Kategorie:

  • Exkursion zu Fuß/PKW

Mit dem "Watt'n Express" Zugvögel im

Weltnaturerbe Wattenmeer erleben

 

Dienstag, 17. Oktober 2017, 10:00 Uhr

 

Treffpunkt:     Start am „Bahnhof“ in der Ortsmitte von Horumersiel

Dauer:   ca. 3 Stunden

Kosten:  Erwachsene 13,50 €, Kinder (4 bis 14 Jahre) 11,00 €
 
Besonderheiten:  maximale Teilnehmerzahl 40 Pers.!  Anmeldung bis zum 15.10.17 im Nationalpark-Haus Wangerland unter 04426-904700 oder nationalparkhaus@wangerland.de erforderlich. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung und erwerben die Tickets am Veranstaltungstag an Bord des "Watt'n Express". Bitte Fernglas mitbringen, einige haben wir auch dabei.
Der "Watt'n Express" hat eine klappbare Rollstuhlrampe am Ende des letzten Wagens, Stellplätze für zwei Rollstühle und Klappbänke in diesem Bereich.
Mehr Informationen zum "Watt'n Express" unter www.horumersiel-schillig.de
 
Kurztext:  Die Tour beginnt in der Ortsmitte von Horumersiel, an der Bahnstation des „Watt´n Express“ und schlängelt sich durch den Ort über den Deich bis zum Hafen Horumersiel. Außendeichs geht es vorbei an der Strandpromenade von Horumersiel immer direkt am Wasser in Tuchfühlung mit dem Weltnaturerbe Wattenmeer zum Sandstrand nach Schillig. Die genaue Route wird erst kurzfristig in Abhängigkeit von den aktuellen Vogelvorkommen festgelegt. Die Teilnehmer der vogelkundlichen Fahrt mit der liebevoll „Frida“ genannten Bimmelbahn werden von erfahrenen Vogelkundlern der WAU begleitet. Sie erfahren Spannendes über die bei Hochwasser an der Wattkante und den angrenzenden Wiesen und Flächen rastenden Zugvögel.
 

Veranstalter: 

Nationalparkhaus Wangerland

Gewerbeverein Horumersiel-Schillig

Wissenschaftliche Arbeitsgemeinschaft für Natur- und Umweltschutz Jever e.v. (WAU)

 
Kategorie:
  • Exkursion mit dem Bus/Zug

 

Vogelzug über der Sahara

 

Dienstag, 17. Oktober 2017, 19:30 Uhr

Rathaus Jever, Am Kirchplatz 11

Graf-Anton-Günther-Saal

 

Referent: Dr. Heiko Schmaljohann

                Institut für Vogelforschung - Vogelwarte Helgoland

 

Dieser Vortrag ist eine Veranstaltung im Rahmen der 9. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer (14. bis 22. Oktober 2017).

Auf weitere Veranstaltungen - auch der WAU - weisen wir empfehlend hin

Infos: www.zugvogeltage.de

 

 

Wasser- und Watvögel am Jadebusen

- Beobachtungen vom Flügeldeich bei Dangast

 

Mittwoch, 18. Oktober 2017,  09:00 - 12:00 Uhr

 

Treffpunkt:   Flügeldeich westlich des Dangaster Hafens

Dauer:    ca. 3 Stunden

Kosten:   kostenlos (Spenden für die WAU werden gerne angenommen)

Zielgruppe:  Interessierte (Kinder, Erwachsene)

Besonderheiten: Innerhalb der 3 Stunden können Sie kommen und gehen, wann Sie wollen! Wenn möglich, bitte eigenes Fernglas oder Spektiv mitbringen; witterungsbedingte Bekleidung wird empfohlen

 

Kurztext:  Die Wattflächen des Jadebusens sind ein wichtiges Nahrungsgebiet für Wasser- und Watvögel. Mit auflaufendem Wasser werden die Nahrungsflächen im Watt kleiner und die Vögel konzentrieren sich auf die verbleibenden strandnahen Flächen, um schließlich die Hochwasserrast-plätze aufzusuchen. Dort warten sie, bis das Wasser wieder abläuft und ihre Nahrungsgebiete freigibt. Bei diesen tideabhängigen Ortswechseln sind sie vom Flügeldeich westlich des Dangaster Hafens aus gut zu beobachten.

Dort stehen Fachleute der WAU mit leistungsstarken Spektiven. Sie helfen nicht nur bei der Beobachtung und Artbestimmung, sondern informieren auch über Lebensweise, Herkunft und Überwinterung - kurz: alles, was Sie zu den zu beobachtenden Zugvögeln wissen möchten. Kommen Sie doch einfach mal vorbei!

 

Veranstalter:

Wissenschaftliche Arbeitsgemeinschaft für Natur- und Umweltschutz Jever e.V.  (WAU)

 

Poesie des Vogelzuges -

Lyrische Teestunde in den >Leidenschaften< Jever

 

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 19:30 Uhr

 

Treffpunkt:   Teehaus >Leidenschaften< , Kirchplatz 25, 26441 Jever

Dauer:  1,5 Stunden

Kosten:  Teilnahme frei, Kosten für eigenen Verzehr

Zugvögel erleben im Weltnaturerbe Wattenmeer -

Exkursion zu ausgewählten Hochwasserrastplätzen

 

Samstag, 21. Oktober 2017, 13:30 Uhr

 

Treffpunkt:    Nationalpark-Haus Wangerland, Minsen
                      Kirchstraße 9, 26434 Wangerland

Dauer:  3  Stunden

Kosten: kostenlos (Spenden für die Vereinsarbeit der WAU willkommen)

Zielgruppe: Interessierte (Kinder und Erwachsene)

Besonderheiten: Anmeldung bis zum 20.10.17 im Nationalpark-Haus Wangerland unter 04426-904700 oder nationalparkhaus@wangerland.de (Anmeldebestätigung gilt als Teilnahmebestätigung).

Die genauen Exkursionsziele werden erst kurzfristig in Abhängigkeit von den aktuellen Vogelvorkommen festgelegt. Es werden vor Ort Fahrgemein-schaften gebildet. Wenn vorhanden, eigenes Fernglas mitbringen. Wind- und ggf. regendichte Kleidung werden empfohlen.

Wind und Wetter vorbehalten.

 

Kurztext: Die Küste Frieslands steht komplett unter der Beobachtung der WAU – zumindest ihre Vogelwelt. Die Mitglieder der WAU kennen den Bereich hervorragend und wissen, welche Vögel sich gerade wo aufhalten. Bei dieser Exkursion werden Sie zu den besten Beobachtungspunkten geführt und bekommen jeden Vogel gezeigt und erklärt, der sich am Weg aufhält – vom Berghänfling über Goldregenpfeifer bis zu Ohrenlerche und Ringelgans. Der Einsatz von Spektiven (Fernrohren) garantiert dabei faszinierende Nähe.

 

Veranstalter:

Nationalpark-Haus Wangerland

Wissenschaftliche Arbeitsgemeinschaft für Natur- und Umweltschutz Jever e.V.  (WAU)

 

Kategorie:

  • Exkursion zu Fuß

ZUGVOGELFEST

ISLAND: Partnerland der 9. Zugvogeltage

 

Sonntag, 22. Oktober 2017, 10:00 - 18:00 Uhr

Haus des Gastes, 26434 Horumersiel, Zum Hafen 3

 

Eintritt frei!

 

Jeder Besucher nimmt kostenlos an einer Verlosung teil, bei der es wertvolle Preise zu gewinnen gibt! Der Veranstaltungsort ist überwiegend barrierefrei!

 

Das Abschlussfest darf man nicht verpassen! Hier kann man die erlebnisreichen Zugvogeltage noch einmal Revue passieren lassen, trifft viele Akteure und Teilnehmer, erfährt, welche Vogelarten beobachtet wurden, welche Insel und welche Region den Aviathlon gewonnen haben und kann sich mit fachkundiger Beratung Gedanken über den Kauf eines neuen Fernglases oder Spektives machen. Natürlich gibt es auch Vorträge, Musik und viele Spielangebote. Alle Aussteller und das komplette Rahmenpro-gramm stehen ab September auf zugvogeltage.de/zugvogelfest.

  • Spiel und Spaß
  • Musik
  • Vortrag

 

Veranstalter:  Nationalparkhaus Wangerland - Wangerland Touristik,

                      Nationalparkverwaltung, WAU e.V. Jever (Wissenschaftliche

                      Arbeitsgemeinschaft für Natur- und Umweltschutz)

Hier finden Sie uns

WAU e.V.

Werner Menke

Ibenweg 7

26441 Jever

Kontakt

Tel.: 04461 4298

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

zuletzt aktualisiert:

17.08.2017